Nachrichten

 

 

30.01.2019 | SWK, Krefeld

(n.de) Bei der Stadtwerke Krefeld MOBIL GmbH (SWK) waren im Januar zwei weitere Veränderungen im Fahrzeugbestand zu verzeichnen. Mitte des Monats wurde der EvoBus MB O 530 G (Citaro) mit der Wagennummer 5637 abgemeldet - der Gelenkbus war im Herbst 2010 als Leihwagen des Herstellers bereitgestellt worden, um die geringere Verfügbarkeit der Hybridbusse auszugleichen, dieser Einsatzzweck entfiel mit Ausmusterung der Hybridbusse im vergangenen Dezember. Zeitgleich schied der auf KR-XV 55 zugelassene Mercedes-Benz Sprinter 313 CDI, der beim Bürgerbus Willich zum Einsatz kam, aus dem Bestand aus.



10.01.2019 | SWK, Krefeld

(n.de) Die Stadtwerke Krefeld MOBIL GmbH (SWK) hat Anfang Januar den EvoBus MB O 530 (Citaro) mit der Wagennummer 5440 sowie den als Wagen 5497 eingereihten MAN A21 (NL 273 Lion's City) ausgemustert. Wegen eines temporären Mehrbedarfs waren nach Indienststellung der acht Neufahrzeuge im Sommer 2018 zunächst nur vier Altwagen ausgemustert worden, denen nun zum Jahreswechsel zwei weitere Busse folgten. Mit dem Wagen 5497 scheidet der letzte von einst acht im Jahr 2007 beschafften MAN A21 (NL 273 Lion's City) aus dem Bestand aus, während von den EvoBus MB O 530 (Citaro) des Baujahres 2005 weiterhin drei Fahrzeuge im Krefelder Einsatzbestand verbleiben.

Zum 31.12.2018 endete der Betrieb des Stadtbus Bocholt durch die SWK Fahrservice GmbH. Anfang Januar wurden sämtliche für den Stadtbus Bocholt vorgehaltenen Fahrzeuge abgemeldet, im Einzelnen die EvoBus MB O 530 (Citaro) mit den Wagennummern 5501 bis 5509, die beiden als Wagen 5512 und 5513 geführten Mercedes-Benz/VDL Sprinter 516 CDi MidCity, die aus Krefeld übernommenen EvoBus MB O 530 (Citaro) mit den Nummern 5442, 5443, 5449 und 5451 sowie die ebenfalls aus Krefeld übernommenen MAN A23 (NG 263) mit den Nummern 5606 und 5610. Somit verbleiben bei der SWK Fahrservice GmbH am Standort Bocholt lediglich noch die vier VDL Synergy SDD 141.510 für den Betrieb der Linie S75 im Bestand.

Die bisherigen Bocholter Wagen 5504 und 5507, zwei EvoBus MB O 530 (Citaro) des Baujahres 2010, wurden sodann als Wagen 5431 und 5432 bei der Stadtwerke Krefeld MOBIL GmbH eingereiht und auf die Kennzeichen KR-ZE 31 und 32 zugelassen. Damit sind erstmals Solowagen dieser Citaro-Bauform mit Motoren nach der EEV-Abgasnorm bei der SWK in Krefeld im Einsatz.

Nach allen Veränderungen des Jahres 2018 und zum Jahreswechsel setzt die SWK in Krefeld damit 91 Omnibusse ein, davon 59 Gelenkbusse (entsprechend 59%), die ein Durchschnittsalter von knapp fünf Jahren aufweisen. Aus dem einige Jahrzehnte von MAN-Fahrzeugen durchaus geprägten Fuhrpark ist die Marke MAN nunmehr vollständig ausgeschieden, während Mercedes-Benz auf einen Flottenanteil von 73% und Solaris auf einen Anteil von 27% kommt.



10.01.2019 | KVS, Schwalmtal

(n.de) Mitte Dezember ist Josef von der Forst im Alter von 80 Jahren gestorben. Josef von der Forst hatte maßgeblichen Anteil daran, den Busbetrieb Gebrüder von der Forst unter anderem durch die Fusion mit dem Busbetrieb Jacob Moos im Jahr 1977 zur heutigen Kraftverkehr Schwalmtal von der Forst GmbH & Co. KG mit Sitz in Schwalmtal-Waldniel als einem der führenden privaten Busunternehmen in der Region zu entwickeln. Im Jahr 2003 hatte Josef von der Forst die Leitung des Unternehmens an seinen zehn Jahre zuvor in den Betrieb eingetretenen Sohn Elmar von der Forst übergeben, bis zuletzt aber eine beratende Funktion ausgeübt.