Nachrichten

 

 

06.04.2021 | KVS, Schwalmtal

(n.de) Die Kraftverkehr Schwalmtal von der Forst GmbH & Co. KG (KVS) aus Schwalmtal-Waldniel hat Ende März die Beschaffung von vier Elektrobussen europaweit ausgeschrieben. Die Busse sollen im Ganzjahresbetrieb auf Linienumläufen von bis zu 370 Kilometern pro Tag bei jährlich 320 Einsatztagen eingesetzt werden. Es wird eine Batteriekapazität von mindestens 500 kWh für eine Reichweite von mindestens 300 Kilometern mit einer Ladung gefordert, geladen werden soll offenbar nur auf dem Betriebshof über CCS2-Stecker. Das Fahrzeug kann als Vollniederflur- oder Low-Entry-Bus ausgeführt sein, soll jedoch keinen Batterieturm im Heck haben. Zudem ist eine einfachbreite Vordertür vorgegeben, die ebenso wie die doppeltbreite Hintertür als Schwenkschiebetür ausgeführt sein soll. Die aktuell am Markt befindlichen Elektrobusse erfüllen das Lastenheft nahezu allesamt nicht, lediglich der niederländische Hersteller Ebusco könnte die Vorgaben wohl annähernd erreichen.

Bei der Vergabeentscheidung werden der Preis mit 70%, der sogenannte Technische Wert mit 20% und die Energieeffizienz mit 10% gewertet. Als Teilnahmebedingung müssen die Hersteller europaweit 240 zugelassene reine Elektrobusse und Referenzen in Deutschland mit jeweils mehr als zehn Fahrzeugen im Betrieb vorweisen. Die Angebotsfrist im offenen Verfahren läuft bis 30.04.2021, die Bindefrist dann lediglich bis 30.05.2021 und die Lieferung muss bis 01.06.2022 erfolgt sein. Die Beschaffung wurde erforderlich, nachdem der Kreis Viersen für den Einsatz auf der Linie 074 im neuen Verkehrsvertrag verpflichtend Elektrobusse für die Stammumläufe vorgegeben hatte.



13.03.2021 | SWK, Krefeld

(n.de) Die Stadtwerke Krefeld MOBIL GmbH (SWK) hat ihre Busbeschaffung für die Jahre 2022 und 2023 ausgeschrieben. Im Jahr 2022 sollen fünf Solowagen, im Jahr 2023 zehn Gelenkbusse mit Mildhybrid-Ausstattung geliefert werden. Beide Lieferungen sind jeweils als separates Los definiert und können an unterschiedliche Lieferanten vergeben werden. Die Vergabe erfolgt im Wege eines Verhandlungsverfahrens mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb, für den die Teilnahmeanträge bis zum 16.04.2021 zu stellen sind. Nachdem die SWK ihre Busse seit vielen Jahren in der Ausschreibungsgemeinschaft Mittlerer Niederrhein beschafft hat, erfolgt nun offenbar eine alleinige Ausschreibung, die zudem gleich für zwei Jahrgänge erfolgt.



13.03.2021 | Brings, Willich

(n.de / Fa. Brings) Bei der Brings Reisen GmbH & Co. KG aus Willich wurde der EvoBus MB O 530 (Citaro) mit der Zulassung VIE-BH 890 nach einem Kennzeichenverlust auf VIE-BR 890 umgemeldet.



13.03.2021 | Haupts, Mönchengladbach

Haupts MG-MH 505 (n.de) Die Claus Haupts GmbH aus Mönchengladbach hat einen EvoBus MB O 530 C2 (Citaro) gebraucht beschafft, der zuvor im Regionalbusverkehr des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (MVV) zum Einsatz kam. Das auf MG-MH 505 zugelassene Fahrzeug wird von Haupts auf Einsatzwagen-Leistungen im Auftrag der Stadtwerke Neuss GmbH (SWN) eingesetzt. Das Bild von Christopher Lambers zeigt den Bus am 24.02.2021 bei der Ankunft an der Neusser Deichstraße.



13.03.2021 | Glauch, Viersen

(n.de) Bei der Glauch Bus GmbH aus Viersen waren im vergangenen Jahr Änderungen im Fuhrpark zu verzeichnen. Aus dem Bestand ausgeschieden ist der EvoBus MB O 530 (Citaro) mit dem Kennzeichen VIE-G 1124. Unter der Zulassung VIE-G 1149 ist hingegen nun ein EvoBus MB O 530 (Citaro) des Baujahres 2008 im Bestand, der gebraucht von der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH übernommen wurde.



11.02.2021 | NEW, Mönchengladbach

(n.de) Die NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH hat den Auftrag zur Lieferung von vier Elektrobussen an Mercedes-Benz vergeben, so dass für den Einsatz auf der Linie 033 vier EvoBus MB eCitaro in den Bestand gelangen werden. Laut Vergabebekanntmachung wurde der Vertrag am 30.12.2020 abgeschlossen und hat einen Wert von 2.299.600 EUR, mithin ein Stückpreis pro Fahrzeug von 574.900 EUR und damit gut das Doppelte eines dieselbetriebenen Solobusses. Das zweite Auftragslos zur Lieferung und Montage der Ladeinfrastruktur auf dem Betriebshof und an der Endhaltestelle Künkelstraße wurde Siemens zugesprochen, hier fallen weitere Kosten in Höhe von 617.155 EUR an.

Auch der Auftrag zur Einführung von Fahrgastzählanlagen wurde kurz vor Weihnachten 2020 vergeben. Das Los 1 für die Lieferung der Zähleinrichtungen in den Fahrzeugen und deren Hintergrundsystem wurde der r2p GmbH aus Flensburg zugesprochen, der Auftragswert beträgt 299.021 EUR. Das Los 2 zur Lieferung eines Analysetools erhielt die MG Industrieelektronik GmbH aus Ettlingen zu einem Auftragswert von 157.700 EUR.



11.02.2021 | BVR, Düsseldorf

(n.de) Die BVR Busverkehr Rheinland GmbH mit Sitz in Düsseldorf hat Mitte Dezember acht Neufahrzeuge in Dienst gestellt. Die MAN A21 (NL 323 Lion's City) erhielten die Zulassungen D-BV 45 bis 49, 51 und 53 sowie AC-RV 1508.



11.02.2021 | KVG, Jüchen

(n.de) Bei der Kraftverkehr H. Gerresheim GmbH & Co. KG (KVG) aus Jüchen wurde zum 19.01.2021 ein Gesellschafterwechsel im Handelsregister eingetragen. Neue Gesellschafter der GmbH sind nun mit Anteilen von je 50% Markus Hamacher und Philipp Gerresheim. Vorherige Gesellschafter waren Ina Gerresheim (37,5%), Renate Portz (41,67%), Jürgen Behren-Gerresheim (25%) und Eva Hamacher-Portz (20,83%), teilweise in Erbengemeinschaft. Die KVG betreibt seit langer Zeit und derzeit auf Basis einer Notvergabe durch den Rhein-Kreis Neuss in Gemeinschaftskonzession mit der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH die Buslinien 090, 091, 098 und 870 und erbringt zudem als Subunternehmer der NEW sämtliche Fahrleistungen auf der Linie 097.



24.01.2021 | NEW, Mönchengladbach

(n.de) Bei der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH wurde der Solaris Urbino 12 mit der Wagennummer 1220 ausgemustert. Das Fahrzeug des Baujahres 2012 hatte Mitte Dezember auf einer Überführungsfahrt einen Brandschaden im Bereich des Motorlüfters erlitten.

Mit Wirkung ab 13.01.2021 hat die NEW ihren Betrieb auf den Ferienfahrplan umgestellt, da aufgrund der erneuten Schulschließungen infolge der Corona-Pandemie mit einem deutlich reduzierten Fahrgastaufkommen gerechnet wird.



24.01.2021 | KVS, Schwalmtal

(n.de) Zwei weitere Fuhrparkänderungen waren im vergangenen Jahr bei der Kraftverkehr Schwalmtal von der Forst GmbH & Co. KG (KVS) aus Schwalmtal-Waldniel zu verzeichnen. Im Juli 2020 neu in Dienst gestellt wurde ein EvoBus MB O 530 C2 (Citaro), der auf das Kennzeichen VIE-VF 41 zugelassen wurde und im Auftragsverkehr der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH zum Einsatz kommt. Aus dem Bestand ausgeschieden ist hingegen der EvoBus MB O 530 (Citaro) mit der Zulassung VIE-VF 137, der im Jahr 2000 neu beschafft worden war.



24.01.2021 | Ausschreibungsgemeinschaft Mittlerer Niederrhein

(n.de) Für die Ausschreibung der Kooperationsgemeinschaft Mittlerer Niederrhein zur Fahrzeugbeschaffung für das Jahr 2021 wurden bereits kurz nach Veröffentlichung im Sommer 2020 mehrere Korrekturen vorgenommen. Dabei wurde die Fahrzeugzahl für Mönchengladbach von neun Solo- und sechs Gelenkbussen auf 14 Solo- und einen Gelenkwagen sowie die Beschaffung der west von je fünf Solo- und Gelenkbussen in lediglich fünf Gelenkwagen geändert. Im Ergebnis waren damit 16 Solo- und zehn Gelenkbusse zuzüglich Optionen in folgender Verteilung ausgeschrieben:

NEW, Mönchengladbach14 NL1 NG
NEW, Viersen02 NL 
SWK, Krefeld02 NL optional4 NG + 1 NG optional
west, Geilenkirchen 5 NG
SWN, Neuss02 NL optional6 NG optional

Nach unbestätigten Informationen von niederrheinbus.de wurde die diesjährige Fahrzeugbeschaffung erneut an Mercedes-Benz vergeben.



24.01.2021 | west, Erkelenz

(n.de) Zum Fahrplanwechsel am 13.12.2020 hat die WestVerkehr GmbH (west) aus Geilenkirchen die bisherige Linie 408 in die Linie SB8 umgewandelt. Die Linie verkehrt nachwievor von Erkelenz über Wegberg bis nach Niederkrüchten und somit in den Kreis Viersen, auch das Fahrplanangebot blieb weitgehend unverändert.