Nachrichten

 

 

05.12.2018 | NEW, Mönchengladbach

(n.de) Auch über das Jahr 2019 hinaus soll die NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH die vollständig im Rhein-Kreis Neuss verkehrenden Buslinien 032 und 034 bedienen. Dabei handelt es sich um Schülerverkehrsfahrten auf dem Gebiet der Stadt Korschenbroich mit einer jährlichen Betriebsleistung von 49.178 Nutzwagenkilometern. Ende November hat der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) für den Rhein-Kreis Neuss auf Grundlage der Unterschwellenregelung in Artikel 5 Absatz 4 der EU-Verordnung 1370/07 eine Direktvergabe dieser Verkehre an die NEW für zehn Jahre ab dem 04.12.2019 angekündigt. Als die Direktvergabe der Mönchengladbacher Heimatleistungen an die NEW in den politischen Gremien beschlossen wurde, war noch kommuniziert worden, dass die NEW sich von allen vollständig außerhalb Mönchengladbachs verkehrenden Linien im Kreis Viersen und im Rhein-Kreis Neuss zurückziehen wird.



05.12.2018 | SWK, Krefeld

SWK 5670 - 5679 SWK 5679 (n.de) Die Stadtwerke Krefeld MOBIL GmbH (SWK) hat zehn neue EvoBus MB O 530 G C2 Hybrid (Citaro) in Dienst gestellt. Die Gelenkbusse wurden unter den Wagennummern 5670 bis 5679 eingereiht und in dieser Reihenfolge auf die Kennzeichen KR-ZH 170, 71 bis 76, 177, 78 und 79 zugelassen. Christopher Lambers konnte den Wagen 5679 sowie alle zehn Neufahrzeuge bei der Pressevorstellung am 26.11.2018 auf dem Betriebshof der SWK aufnehmen.

Die Fahrzeuge sind mit einer sogenannten Mild-Hybrid-Technik ausgestattet. Ein gering dimensionierter Elektromotor ist zwischen Dieselmotor und Automatikgetriebe eingebaut und erzeugt beim Bremsen als Generator Strom, der in Doppelschichtkondensatoren ("Supercaps") gespeichert wird. Beim Anfahren wird aus den Kondensatoren der Elektromotor mit Strom angetrieben und unterstützt den Dieselmotor beim Anfahren. Ein rein elektrischer Betrieb ist nicht möglich, es wird lediglich der Dieselmotor entlastet und in einem besseren Wirkungsgrad betrieben, wodurch der Dieselverbrauch gesenkt wird. Anders als die in den Jahren 2013 und 2015 beschafften EvoBus MB O 530 G C2 (Citaro), die über den Motortyp OM 470 mit 10,7 Litern Hubraum verfügen, sind die neuen Gelenkbusse mit dem Motortyp OM 936 h mit lediglich 7,7 Litern Hubraum ausgestattet - einerseits ist das Mild-Hybrid-System aufgrund des erforderlichen Bauraums nur in Verbindung mit diesem Motortyp verfügbar, andererseits soll durch den unterstützenden Elektromotor die Antriebsleistung auch für den Gelenkbus ausreichend bemessen sein.

Zur Ausmusterung stehen in den kommenden Wochen die zehn EvoBus MB O 530 GDH (Citaro) an, die als Fahrzeuge mit seriellem Hybridantrieb in den Jahren 2010 bis 2012 durch die SWK im Rahmen der damaligen Förderprogramme für Hybridbusse in Dienst gestellt worden waren.



05.12.2018 | Kreis Viersen

(n.de) Ende November und Anfang Dezember hat der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) abermals Direktvergaben für Regionalbuslinien im Kreis Viersen angekündigt. Dabei handelt es sich um die Linie SB82 mit 84.000 Nutzwagenkilometern jährlich (Nkm p.a.) sowie die Linie 071 mit 265.000 Nkm p.a., die beide ab dem 01.12.2019 für zehn Jahre an die BVR Busverkehr Rheinland GmbH mit Sitz in Düsseldorf vergeben werden sollen. Zum gleichen Termin und ebenfalls an die BVR, aber nur für die Dauer von fünf Jahren soll die Linie 076 mit 172.000 Nkm p.a. direkt vergeben werden. Wiederum für zehn Jahre ab 01.12.2019 wird die bislang ebenfalls von der BVR betriebene Linie SB86 gemeinsam mit der Linie 866 und zusammen 166.000 Nkm p.a. an einen nicht näher benannten "Betreiber" vergeben, die bislang von BVR und NEW mobil und aktiv Viersen GmbH als Gemeinschaftskonzession gehaltene Linie SB87 mit 279.000 Nkm p.a. an "eine Gruppe von Verkehrsunternehmen".



05.12.2018 | Brings, Willich

Brings VIE-BR 441 (n.de) Die Brings Reisen GmbH & Co. KG aus Willich hat im November einen neuen Reisebus beschafft. Der Scania OmniExpress 3.40 12,4m erhielt das Kennzeichen VIE-BR 441. Der Zweiachser in Fünf-Sterne-Ausstattung, den das Bild der Firma Brings auf dem Betriebshof zeigt, bietet Platz für 40 Reisende.

Neu im Bestand ist zudem ein achtsitziger Mercedes-Benz Sprinter mit der Zulassung VIE-BR 270, der überwiegend für Dienstfahrten herangezogen wird.



05.12.2018 | Kessels, Brüggen

(n.de) Bei der Kessels-Reisen GmbH & Co. KG aus Brüggen sind mehrere Änderungen im Fahrzeugbestand zu verzeichnen. Ausgemustert wurden der MAN A23 mit der Zulassung VIE-JK 47, der im Jahr 2011 gebraucht beschafft worden war, sowie der im Jahr 2007 vom Flughafen Frankfurt gebraucht übernommene Mercedes-Benz O 405 N2 mit dem Kennzeichen VIE-PK 19.

Im Gegenzug wurden zwei weitere Fahrzeuge von der WestEnergie und Verkehr GmbH (west) aus Geilenkirchen übernommen: Deren ehemaliger Wagen 0004, ein EvoBus MB O 530 (Citaro) des Baujahres 2000, wurde bei Kessels auf VIE-JK 74 angemeldet, der bei der west als Wagen 0023 geführte EvoBus MB O 530 G erhielt die Zulassung VIE-JK 60.

Darüber hinaus gelangen die auf VIE-JK 10 und VIE-JK 22 zugelassenen Wagen inzwischen ausschließlich für die BVR Busverkehr Rheinland GmbH und nicht mehr für die Stadtwerke Krefeld MOBIL GmbH (SWK) zum Einsatz.



21.11.2018 | Ausschreibungsgemeinschaft Mittlerer Niederrhein

(n.de) Die Ausschreibungsgemeinschaft Mittlerer Niederrhein hat die Fahrzeugbeschaffung für das Jahr 2019 nach Informationen von niederrheinbus.de erneut an Mercedes-Benz vergeben. Laut Vergabebekanntmachung, die allerdings den beauftragten Lieferanten nicht explizit nennt, wurden Insgesamt 24 Solo- und 23 Gelenkbusse bestellt - gegenüber der Ausschreibung von Anfang Juni hat sich die Stückzahl um einen Solowagen für Mönchengladbach erhöht. Damit verteilen sich die Fahrzeuge wie folgt auf die fünf Unternehmen:

NEW, Mönchengladbach13 NL8 NG
NEW, Viersen02 NL 
SWK, Krefeld 7 NG
west, Geilenkirchen05 NL5 NG
SWN, Neuss04 NL3 NG

Der Auftragswert beläuft sich auf 12,368 Millionen Euro. Nachdem bei der Beschaffung des Jahres 2018 der ursprüngliche Bestbieter die Lieferfrist nicht hätte einhalten können und der Auftrag vor diesem Hintergrund an den zweitplatzierten Lieferanten vergeben werden musste, wurde der gesamte Beschaffungsvorgang in diesem Jahr um drei Monate vorgezogen, um die Lieferfrist entsprechend verlängern und die Neuwagen dennoch in den Sommerferien in Betrieb nehmen zu können.



21.11.2018 | Kreis Viersen

(n.de) Im Oktober und November hat der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) für den Kreis Viersen weitere Direktvergaben an die BVR Busverkehr Rheinland GmbH mit Sitz in Düsseldorf angekündigt. Die Linie 094 zwischen Viersen und Kaarster See wird gemeinsam mit der Linie 862 für den Zeitraum von zehn Jahren ab 01.11.2019 vergeben, der Leistungsumfang beträgt auf beiden Linien zusammen rund 360.000 Nutzwagenkilometer pro Jahr (Nkm p.a.). Mit Wirkung zum 01.12.2019 und ebenfalls für zehn Jahre sind zwei Vergaben für die Linie 093 mit rund 188.000 Nkm p.a. und für die Linie 096 mit 214.000 Nkm p.a. zuzüglich AST-Leistungen in Nettetal vorgesehen - die einstmals durchgehende Linie 093 war erst zum Fahrplanwechsel im Juli in zwei separate Linien aufgeteilt worden, die hinsichtlich des Leistungsvolumens nun unterhalb des Schwellenwertes für eine Direktvergabe liegen. Auch für die nach Mönchengladbach-Giesenkirchen führende Linie 864 wurde eine Direktvergabe zum 01.11.2019 für die Laufzeit von zehn Jahren angekündigt, hier erfolgt die Vergabe gemeinsam mit der Linie 867. Die Direktvergaben basieren in allen Fällen wiederum auf Grundlage der Unterschwellenregelung in Artikel 5 Absatz 4 der EU-Verordnung 1370/07.



30.10.2018 | NEW, Mönchengladbach

(n.de) Zum 01.10.2018 hat die NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH abermals eine Fahrplanänderung vorgenommen: Die Linie 005 endet seit diesem Tag nicht mehr an der Hagelkreuzstraße, sondern erst an der nachfolgenden Haltestelle Franziskanerstraße und hält dort ihre Wendezeit ein. Damit reagiert der Verkehrsbetrieb offenbar auf die schwierige Verkehrssituation, die durch die an der Hagelkreuzstraße pausierenden Fahrzeuge entstanden war.



14.10.2018 | NEW, Viersen

(n.de) Am 27.09.2018 wurde die völlig neu gebaute Bushaltestelle Dülken Bahnhof im Viersener Stadtteil Dülken in Betrieb genommen. Bislang war die Bahnstation nicht direkt an das Busliniennetz angebunden, nun steht ein von der Eindhovener Straße aus angebundener Verknüpfungspunkt in unmittelbarer Nähe der Bahnsteige zur Verfügung. Die neue Haltestelle wird von den Linie 080 und 085 der NEW mobil und aktiv Viersen GmbH sowie von der Linie 067 der Stadtwerke Krefeld MOBIL GmbH (SWK) bedient.

Damit einher ging eine Änderung der Linienverläufe der beiden Viersener Linien: Die Linie 080 verkehrt über die bisherige Endstelle Straelener Weg hinaus über die Haltestelle Brabanter Straße zur neuen Endstelle Dülken Bahnhof, die Linie 085 fährt ab Dülken Busbahnhof ohne weitere Zwischenhaltestelle zur neuen Endstelle Dülken Bahnhof und nicht mehr zum Straelener Weg. Der Linienübergang zwischen den beiden Linien besteht unverändert weiter, findet nun aber am Dülkener Bahnhof statt. Die Haltestelle Albertstraße wird im Zuge der neuen Linienführungen sowohl von der Linie 067 als auch von der Linie 085 nicht mehr bedient, sondern nur noch von der Linie 074.



14.10.2018 | NEW, Mönchengladbach

(n.de) Aus der diesjährigen Neufahrzeugbeschaffung der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH wurde der fünfzehnte EvoBus MB O 530 G C2 (Citaro) mit der Wagennummer 1875 erst Mitte September ausgeliefert und entsprechend - entgegen den bislang vorliegenden Informationen - auch erst im September zugelassen. Abweichend von der Kennzeichenkombination der übrigen Wagen des Baujahres 2018 erhielt der Gelenkbus dabei das Kennzeichen MG-XG 1875.