Nachrichten

 

 

06.08.2019 | NEW, Mönchengladbach

(n.de) Bei der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH verbleibt - anders als zuletzt gemeldet - der EvoBus MB O 530 (Citaro) mit der Wagennummer 0806 auch nach Inbetriebnahme der diesjährigen Neufahrzeuge weiter im Einsatzbestand. Damit steht der Beschaffung von 13 Solowagen und acht Gelenkbussen die Ausmusterung von zwölf Solowagen und zwei Gelenkbussen gegenüber. Damit wächst der Bestand abermals auf nun 227 Fahrzeuge an, von denen der Gelenkbusanteil bei jetzt 70 solcher Einheiten mit 31% einen neuen Höchststand erreicht. Nach Herstellern steigt der Anteil von Mercedes-Benz auf 64%, jener von Solaris sinkt durch die insgesamt größere Flotte marginal auf 35% und der von MAN bei nur noch zwei Fahrzeugen auf 1%. Das Durchschnittsalter der Flotte liegt recht konstant bei 4,9 Jahren.

Mit den zusätzlichen Fahrzeugen soll voraussichtlich im Dezember die dritte Stufe des neuen Linienkonzeptes realisiert werden. Ungeachtet dessen wurde bereits zum 05.08.2019 die Verlängerung der Linien 004 und 007 in Rheindahlen von der Hilderather Straße bis zur neuen Endstation Hamburgring 3 realisiert, da an diesem Tag das neue Logistikzentrum von Amazon den Betrieb aufnahm. Neben der Endhaltestelle wurden die Zwischenstationen Hamburgring 1 und Hamburgring 2 eingerichtet. Während die Linie 007 ganztags im 20-Minuten-Takt bis Hamburgring verkehrt, erfolgt die Weiterführung der Linie 004 nur zur Hauptverkehrszeit.



18.07.2019 | NEW, Mönchengladbach

(n.de) Mitte Juli begann die Auslieferung der diesjährigen Neufahrzeuge an die NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH. Die Lieferung umfasst 13 EvoBus MB O 530 C2 Hybrid (Citaro) sowie acht EvoBus MB O 530 G C2 Hybrid (Citaro), ein neunter Gelenkbus wird zum Jahresende folgen. Die Solowagen erhielten die Wagennummern 1901 bis 1913 mit den Kennzeichen MG-XS + Wagennummer, die Gelenkbusse die Nummern 1961 bis 1968 mit Zulassungen auf MG-XG + Wagennummer. Derzeit läuft noch die Aufrüstung und Inbetriebsetzung der Neuwagen.

Erstmals beschaffte die NEW die aktuelle Bauform des Citaro mit Mild-Hybrid-Modul. Dabei ist ein kleiner Elektromotor zwischen Dieselmotor und Automatikgetriebe eingebaut und erzeugt beim Bremsen als Generator Strom, der in Doppelschichtkondensatoren ("Supercaps") gespeichert wird. Beim Anfahren wird aus den Kondensatoren der Elektromotor mit Strom angetrieben und unterstützt den Dieselmotor, während ein rein elektrischer Betrieb nicht möglich ist. In diesem Zusammenhang verfügen die neuen Gelenkbusse abweichend zu den bisherigen Mönchengladbach Citaro G C2 über den Motortyp OM 936 h mit 7,7 Litern Hubraum. Die Solowagen wurden mit einem Automatikgetriebe von Voith, die Gelenkbusse mit einem von ZF ausgestattet. Darüber hinaus sind die diesjährigen Neufahrzeuge erstmals überhaupt in Mönchengladbach mit einer Vollklimatisierung von Fahrgastraum und Fahrerplatz ausgerüstet. Die weitere Ausstattung zum Beispiel hinsichtlich Zielanzeigen, WLAN-Router und Unterbodenbeleuchtung an den Türen entspricht weitgehend der Beschaffung des Vorjahres.

Mit Beginn der Sommerschulferien wurden zudem die zur Ausmusterung vorgesehen Fahrzeuge abgestellt. Die betrifft die beiden MAN A23 (NG 313 Lion's City) mit den Wagennummern 0663 und 0762, die MAN A21 (NL 273 Lion's City) mit den Wagennummern 0702, 0704 bis 0707, 0709 und 0710 sowie die EvoBus MB O 530 (Citaro) mit den Wagennummern 0803 bis 0808. Bis auf den Wagen 0664, der für den Einsatz zur Fahrerschulung im Fuhrpark verbleiben soll, sind damit alle Linienbusse von MAN aus dem Bestand ausgeschieden.



18.07.2019 | Brings, Willich

(n.de / Fa. Brings) Bei der Brings Reisen GmbH & Co. KG aus Willich wurde ein Reisebus ausgetauscht. Der Setra S 315 HD mit dem Kennzeichen VIE-BH 105 - zwischenzeitlich der letzte verbliebene Reisebus der Setra-Baureihe 300 bei Brings - musste aufgrund eines Schadens ausgemustert werden. Als Ersatz wurde ein EvoBus MB Intouro beschafft, der die Zulassung VIE-BR 455 erhielt.



18.07.2019 | BVR, Düsseldorf

(n.de / Roland Schulteis) Bei der BVR Busverkehr Rheinland GmbH mit Sitz in Düsseldorf hat es Veränderungen bei den im Bereich Aachen eingesetzten Leihwagen gegeben. Während der MAN A20 mit dem Kennzeichen BI-NV 720 abgemeldet wurde, kamen mit dem Wagen BI-NV 105 ein weiterer Setra S 415 NF von der BVO Busverkehr Ostwestfalen GmbH sowie mit den Wagen MZ-RN 552 und 553 zwei MAN A20 der ORN Omnibusverkehr Rhein-Nahe GmbH zur BVR.